Anwen­dung des BB Glow Treat­ment

Von speziell geschul­ten Hautpflege­spezial­is­ten wer­den ver­schiedene Konzen­trate mit­tels Nano- Needling epi­der­mal in die Haut eingear­beit­et. Selb­st für empfind­liche Haut­typen geeignet, da diese Behand­lung san­ft und schmer­frei ist.

 

 

Anwen­dungs­ge­bi­ete des BB Glow Treat­ment:

· Augenringe/ Augen­schat­ten

· Som­mer­sprossen

· Hyper­pig­men­tierung

· ver­färbte Haut im Bere­ich der Augen (genetisch/stoffwechselbedingt)

· ver­größerte Poren

· Nar­ben

· Elas­tiz­itätver­lust

· Falten/Linien

· müde und fahle Haut

· stumpfe und trock­ene Haut

· unruhige Hautzustände wie z.B. Rötun­gen, Couper­ose

 

Diese Hautzustände und Prob­leme kön­nen verbessert wer­den!

Der dauer­hafte Glow – Wodurch entste­ht er?

Dies geschieht zum einen durch die nach­haltig wirk­samen Inhaltsstoffe. Sie wirken hau­taus­gle­ichend, befeuch­t­end und fes­ti­gend. Zudem wird die Entste­hung neuer Hyper­pig­men­tierun­gen vorge­beugt und beste­hende Pig­men­tierun­gen wer­den aufge­hellt. Den visuellen „Glow“ durch Reflek­tion des Tages­licht­es bewirkt der leichte Anteil an Eisenox­id und Tita­ni­um Diox­id, denn diese sind far­bgebend.

Durch eine kur­mäßige Anwen­dung bleibt das Ergeb­nis dauer­haft. In mehreren Sitzun­gen wird die Haut inten­siv aufge­baut und ver­sorgt und erst in den näch­sten Monat­en wer­den die kaschieren­den Eisenox­ide mit dem natür­lichen Stof­fwech­sel der Haut abge­baut.
Die nach­haltig wirk­enden Inhaltsstoffe haben in dieser Zeit ihr Werk voll­bracht und die Haut strahlt von innen her­aus.

 

 

Schädi­gen die Eisenox­ide die Haut?

Nein. Eisenox­ide sind natür­liche Pig­mente, die uneingeschränkt zuge­lassen und ungiftig sind. Da man hier nur epi­der­mal arbeit­et, stellt die befürchtete Far­b­verän­derung oder der unter­schiedliche Abbau ver­schieden­er Oxide, die wir aus dem Per­ma­nent Make Up ken­nen, keine Gefahr da. Sie kön­nen keine Far­b­verän­derung durch­laufen, da sie dem­nach nicht sys­tem­a­tisch abge­baut wer­den. Dieses gilt auch für Tita­ni­um Diox­id. Auch dieses Pig­ment stellt bei richtig angewen­de­ten BB Glow Treat­ments kein Prob­lem dar, da der PMU Bere­ich gemieden wird. Es kann bei epi­der­maler Einar­beitung über den Haut­stof­fwech­sel (Desqua­ma­tion) nor­mal abge­baut wer­den, trotz sein­er Moleku­largröße und dem damit ver­bun­de­nen schlecht­en Abbau aus der­malen Struk­turen.